Jahreshauptversammlung 2013 des Badfördervereins

14. 08. 01
posted by: Administrator
Zugriffe: 1369

100000 Euro investiert - Am 27. Juli wieder Badfest - Jahreshauptversammlung des Badfördervereins

Auch im vergangenen Jahr und zu Beginn des laufenden Vereinsjahres sei man beim Badförderverein Mitterfels dem Ziel, Sanierung und Steigerung der Attraktivität des Panoramabades, gerecht geworden, betonte Vorsitzender Heinz Uekermann bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Fischer. Das finanzielle Fundament für die Maßnahmen sei vor allem durch Veranstaltungen wie Badfeste sichergestellt worden.

Uekermann erinnerte an das Badfest 2012 unter dem Motto "Mitterfels schwimmt für Geld" und das anschließende Sommernachtsfest mit Rekordeinnahmen, die zweckgebunden für Maßnahmen wie die Beseitigung eines großen Wasserverlustes am Schwimmbecken verwendet worden seien. Die Zusammenarbeit von Bademeister, Gemeinde und Badförderverein habe bestens funktioniert. Bedauerlicherweise seien die Kosten wesentlich höher gewesen als angenommen. Der Badförderverein beteiligte sich mit fast 7 000 Euro. Als weitere Einnahmequelle habe sich die Beteiligung am Christkindlmarkt des Skiclubs erwiesen, wo knapp 1000 Euro erwirtschaftet wurden. Spenden des Basarteams in Höhe von 1000 Euro sollen der Sanierung des Kleinkinder- und Spielbereichs zugutekommen, so Uekermann.

Am Kleinkinderbecken wurden bereits die alten Platten entfernt, ein witterungsbeständiger Kunststoffbelag soll verlegt werden, sagte Uekermann. Auch die Wärmehalle werde neu und ansprechend gestaltet. Daneben seien, zusammen mit der Wasserwacht, die Damen- und Herrentoiletten komplett saniert worden. Die Marktgemeinde stellte die Mittel für diese Maßnahme bereit, der Badförderverein finanziert die neuen Fenster und gibt einen Zuschuss für die Fliesen, berichtete Uekermann weiter. Nicht zu vergessen die verlängerten Öffnungszeiten bei gutem Wetter. "Wir übernehmen die Kosten von 500 Euro für den Dienst der Wasserwacht" . Ein Blick voraus: Für das Badfest mit der Wasserwacht am Samstag, 27. Juli, erhoffe sich der Förderverein wieder gutes Wetter und viele Besucher, betonte Uekermann mit einem Dank an alle Helfer, Spender und Sponsoren. Der Badförderverein besteht seit zwölf Jahren und hat bisher die stolze Summe von 100000 Euro für den Erhalt des Bades investiert.

Der Kassenbericht von Hubert Stenzel umfasste eine Vielzahl von finanziellen Maßnahmen, die abgeschlossen wurden. Der Kassenbestand sei zufriedenstellend. Doch sollten Anstrengungen unternommen werden, um Rücklagen zu bilden, meinte Stenzel.

In seinem Grußwort erläuterte Bürgermeister Heinrich Stenzel die Sanierungsmaßnahmen am Bad und dankte für das außergewöhnliche Engagement des Badfördervereins und seines Vorstandes mit Heinz Uekermann als Motor an der Spitze. Angeregt wurde, die Ablage in den Duschen zu verbessern und einen Wickeltisch für Kleinkinder aufzustellen.

Bericht : erö (SR-Tagblatt, 27.4.2013)