Jahreshauptversammlung 2015 der Wasserwacht

15. 03. 22
posted by: Administrator
Zugriffe: 1826

Mehr als 1 000 Dienststunden -Wasserwacht ist unverzichtbar für Badebetrieb im Panoramabad

Die Wasserwacht Sektion Mitterfels ist unverzichtbar für den Badebetrieb im Panoramabad. Das wurde besonders deutlich im Rahmen der Jahresversammlung im Landgasthof Fischer beim Jahresbericht von Vorsitzender Sandra Groth. 1 087 Dienststunden seien in der Saison 2014 geleistet worden.

Davon entfielen 77 Stunden auf Schwimmkurse und 40 Stunden auf Schwimmfeste. Die Wasserwacht Mitterfels hat 167 Mitglieder, davon 19 aktive, die Rettungsschwimmabzeichen, Erste-Hilfe- und Sanitätskurse, aktuelle Helferuntersuchung sowie weitere Rettungskurse abgelegt haben.

Damit ist der Ortsverband Mitterfels der mitgliederstärkste im Dachverband, dem Kreisverband Straubing-Bogen. Neun Neumitglieder konnten verzeichnet werden, darunter zwei Familien. An den Schwimmkursen 2014 nahmen 31 Kinder teil, die von elf Schwimmlehrern betreut wurden. Stellvertretender Bürgermeister Konrad Feldmeier würdigte die gute Zusammenarbeit zwischen Wasserwacht, Badförderverein und Marktgemeinde und wies auf die sehr gute Jugendarbeit der WW hin. „Es ist wichtig, schwimmen zu lernen“.

Auch außerhalb des Bades war die Wasserwacht sehr aktiv und beteiligte sich an zahlreichen Aktivitäten und kirchlichen Veranstaltungen in der Marktgemeinde. Arbeitseinsätze wie beim Schwimmtag der Schule wurden geleistet. Im Juni begann der erste Schwimmkurs für Anfänger. Im Juli gestaltete man mit dem Badförderverein das traditionelle Badfest. Im Oktober fand eine Früh-Defirezertifizierung beim BRK in Straubing statt und man beteiligte sich am Kinderprogramm der Mitterfelser Marktmeile. Sandra Groth gab bekannt, dass die Wasserwacht Mitterfels im Rennen um den Raiffeisenbank-Förderpreis den siebten Platz belegte und eine Spende in Höhe von 250 Euro erhielt. Sie wird für Kinder- und Jugendarbeit verwendet. Da der Ortsverband keinen Donau- und Weiherdienst ableistet, werde er trotz einer hohen Anzahl an Dienststunden nicht vom Dachverband bezuschusst, bedauerte die Vorsitzende. Sie will sich in dieser Sache an den Kreisverband wenden. Dem Kassenbericht von Sandra Achatz wurde zugestimmt, die Kasse wurde geprüft und für bestens geführt befunden.

Auch in der kommenden Saison hat die WW viel vor: Das Schwimmtraining beginnt ab Mitte Juni und findet immer mittwochs statt. Der Schwimmkurs für Kinder beginnt am 8. Juni (Kinder ab fünf Jahre). Anmeldung bei Christa Groth (Kasse). Vor Beginn findet ein Erste-Hilfe-Kurs für Mitglieder statt. Die Ausbildung für die Rettungsschwimmabzeichen übernimmt Uli Diesch im Freibad Haibach. Geplant ist auch ein Aktiventraining zum Auffrischen der Griffe. Bei der landkreisweiten Aktion „Sauber macht lustig“ am 28. März ist die WW wieder dabei. Und, ganz wichtig, das Badfest findet am Samstag, 8. Juli, ab 11 Uhr statt. Geplant ist ein Luftballonwettfliegen, ein Beachvolleyballturnier, Tombola sowie Kaffee- und Kuchenbuffet von den Landfrauen. Ein Shuttleservice soll Badegäste aus dem Ort zum Freibad bringen.

Bogener Zeitung, 21.03.2015, erö